Österreich-Schottland 0:1

Das ÖFB-Team musste sich am Mittwoch im Wiener Hanappi-Stadion in einem freundschaftlichen Länderspiel dem Weltranglisten-14. Schottland 0:1 (0:0) geschlagen geben. Damit blieb die Nationalmannschaft auch im vierten Länderspiel des Jahres ohne Erfolg.

Der auffälligste Spieler der Österreicher war Kapitän Andi Ivanschitz, der viele Ballkontakte hatte und auch den Corner in der 91. Minute trat, den Markus Katzer (SK Rapid Wien) leider nur an die Latte köpfelte. Andi ereilte in seinem ehemaligen “Wohnzimmer” St. Hanappi allerdings ein “Fat Frank”-Schicksal: er wurde von den Rapidfans, die ihm seinen Wechsel zu Red Bull Salzburg im Jänner 2006 nicht verziehen haben, während des gesamten Spieles ausgepfiffen. (Ebenso geht es dem früheren West Ham-Spieler Frank Lampard, wann immer er mit Chelsea im Upton Park spielt!) Eine unnötige Aktion, zumal der 23-jährige Teamkapitän erstens für Österreich auflief und zweitens gar nicht mehr bei den unbeliebten “Bullen”, sondern schon seit August 2006 bei den Grün-Weißen von Griechenland, bei Panathinaikos Athen, spielt.
Das Tor der Schotten, bei denen in der zweiten Halbzeit auch der nachnominierte Christian Dailly von West Ham United zum Einsatz kam, erzielte in der 59. Minute ein weiterer (wegen vieler Ausfälle bei den Schotten) nachnominierter Spieler, Garry O’Connor von Lokomotive Moskau.

Stimmen zum Spiel:
Josef Hickersberger (ÖFB-Teamchef): “Der Sieg für Schottland geht in Ordnung. Sie waren die reifere Mannschaft, haben nach dem 0:1 besser kombiniert und das Spiel an sich gerissen. Wir haben verabsäumt, unser Spiel zu spielen, haben es aus der Abwehr heraus zu früh mit hohen Bällen probiert. Das wollten wir nicht, aber vielleicht haben wir es aus Angst vor Fehlern gemacht.”
Andreas Ivanschitz (ÖFB-Kapitän): “Unser Problem war, dass wir zu ungeduldig waren und zu schnell nach vorne spielen wollten. Wir wollten eigentlich nicht mit hohen Bällen operieren, haben es aber getan. Leider haben wir unsere drei ,vier Chancen nicht genützt.”
Jürgen Patocka (ÖFB-Debütant, SK Rapid Wien): “Das erste Länderspiel war ein schönes Gefühl für mich, aber leider hat es nicht für den Sieg gereicht. Mit meiner Leistung bin ich im Großen und Ganzen zufrieden. Vor der Pause haben wir zu wenig gespielt, das war ein Problem. Nach dem Seitenwechsel haben wir das etwas besser hinbekommen.”

Alex McLeish (schottischer Temchef): “We created a lot of chances tonight, and I’m very pleased with the overall display.
“Garry O’Connor and Kris Boyd led the line well, but it was an excellent all-round display from us.
“Hopefully things are now falling into place – we’ll take the power of this performance with us when we travel to the Faroe Islands next week.”
McLeish paid tribute to Lokomotiv Moscow striker O’Connor, who he recalled to the national side following a seven-month absence.
“Tonight was great for Garry. It’s fallen in his lap and he’s taken full advantage. Good for him,” he added.
The friendly victory against the co-hosts of Euro 2008 sets the Scots up well for the vital qualifier in Toftir, which is a must-win game for McLeish.
“The Faroes won’t make things easy for us,” he cautioned.
“There is no way they’ll take things lying down, as they’ve made life very difficult for a number of teams at home in the last few years.
“Hopefully, we’ll show what were capable of when we go up there.”
Goalscorer Garry O’Connor: “I’m absolutely delighted – I’ve been given a second chance by Alex and that’s payback.
“It’s just great to be back on the international scene and doing well.
“I’ve been playing really positively and I feel confident – I’m sharp and ready and looking forward to the future.”

Österreich – Schottland 0:1 (0:0)
Hanappi-Stadion, 13.200 Zuschauer, SR Zsolt Szabo (HUN)
Tor: O’Connor (59.)
Österreich: Payer – Standfest, M. Hiden (89./Prödl), Patocka, Fuchs (74./Katzer) – Ivanschitz, J. Säumel, Aufhauser (75./Sariyar), Leitgeb – Linz, Haas (60./Kuljic)
Schottland: McGregor (46./Gordon) – Alexander (71./Hutton), Caldwell, Weir (46./Dailly), Naysmith – Maloney (67./Adam), Ferguson, Fletcher, McCulloch (46./Hartley) – Boyd, O’Connor (87./McManus)

Post a Comment

Your email is never shared. Required fields are marked *

*
*