On to the Final

US-Team macht es besser. Und Guadeloupe?

Es wird hoffentlich nicht daran gelegen haben, dass West Ham-Verteidiger Jonathan Spector auf der Bank blieb und im Seminfinale gegen Kanada nicht zum Einsatz kam. Jedenfalls haben die USA im Seminfinale des CONCACAF Gold Cups Kanada mit 2:1 (2:0) geschlagen. Die USA spielen nun im Finale am Sonntag gegen den Sieger aus Mexiko gegen Guadeloupe. Im Finale sollte Spector wieder dabei sein, denn sein Konkurrent als Außenverteidiger, Frankie Hejduk, kassierte eine gelbe Karte und wird im Finale voraussichtlich gesperrt sein.

Der Halbfinalist Guadeloupe, ein französisches Übersee-Département in der Karibik (Bild), ist übrigens eine von der FIFA nicht anerkannte Nationalmannschaft, weil es sich dabei um eine Region Frankreichs handelt. Bei ihrer erstmaligen Teilnahme am CONCACAF Gold Cup avancierten die in rot-grün spielenden Inselkicker zum Überraschungsteam und besiegten im Viertelfinale Honduras 2:1, wobei Honduras zuvor in einem Gruppenspiel Mexiko geschlagen hatte.

Star von Goudeloupe ist Jocelyn Angloma (41), der ehemalige französiche Nationalteamspieler, der auch beim 2:1 gegen Honduras ein Tor erzielte. Sein Mitwirken ist eben dadurch möglich, dass die 400.000 Einwohner zählende Inselgruppe nicht Mitglied der FIFA ist. 1993 gewann Angloma mit Rudi Völler und Olympique Marseille die Champions League, 2000 und 2001 gehörte er dem CL-Team des FC Valencia an, das sich gegen Real Madrid und dann gegen Bayern München geschlagen geben musste. 37 Länderspiele hat er für Frankreich bestritten, 1992 und 1996 war er mit der Equipe Tricolore bei der EM.

One Comment:

  1. Anonymous said...

    Mexico – Guadeloupe 1:0 (0:0). So USA will face Mexico in the final. Should be a good game as tensions are always high when these two teams meet.

    Posted June 22, 2007 at 2:49 PM | Permalink

Post a Comment

Your email is never shared. Required fields are marked *

*
*