Carling Cup 3. Runde: Claret & Blue vs. Grün-Weiß

Heute Abend geht es im Upton Park in der dritten Runde des Ligacups gegen die “Pilgerväter” aus Plymouth (20:45 MEZ).
Nolberto Solano und Henri Camara werden gegen Plymouth Argyle nicht mit dabei sein, sie sind “cup tied”, weil sie schon für ihre früheren Vereine (Newcastle bzw. Wigan) im Carling Cup gespielt haben. Scott Parker (rechts) soll aber endlich sein Pflichtspiel-Debut im West Ham-Mittelfeld feiern, und vielleicht ist auch Freddie Ljungberg diesmal von Anfang an dabei (gegen Newcastle am Wochenende wurde er eingewechselt). Mit Craig Bellamy rechne ich eher noch nicht.
Nach Kieron Dyers schrecklichem Beinbruch im Zweitrunden-Spiel gegen Bristol könnte man es Alan Curbishley aber auch nicht verdenken, wenn er – wie im Ligacup durchaus üblich – wichtige Spieler schonen würde, vor allem wegen des kommenden Schlagers gegen Arsenal am Samstag. Curbishley hat aber mehrfach betont, dass er auch den League Cup ernstnehme, und er wird daher wohl eine starke Elf aufbieten.
Plymouth liegt in der 2. englischen Leistungsstufe im Mittelfeld (13. Platz). Nach vier Spielen ohne Niederlage verloren sie am Wochenende auswärts gegen Stoke City 2:3. Auswärts haben die in Grün-Weiß spielenden “Pilgrims” in dieser Saison in der Championship zweimal gewonnen und zweimal verloren, warten aber noch auf den ersten Heimsieg.
Gestern fanden bereits mehrere Spiele der dritten Carling Cup-Runde statt. In dieser Runde haben auch die Premier League-Vereine, die sich für einen europäischen Cupbewerb qualifiziert haben, erstmalig in den heurigen “Biercup” eingegriffen. Hier die Ergebnisse:
Arsenal 2-0 Newcastle
Man City 1-0 Norwich
Burnley 0-1 Portsmouth
West Brom 2-4 Cardiff
Luton 3-1 Charlton (after extra-time)
Sheff Utd 5-0 Morecambe
Blackpool 2-1 Southend (aet.)
Reading 2-4 Liverpool (erstes Tor von Yossi Benayoun für Liverpool)
Bis zum Finale im Ligacup (Carling Cup) müssen sechs Runden überstanden werden, wobei das Semifinale mit Hin- und Rückspiel bestritten wird.
In der Vorsaison gewann Chelsea das Finale gegen Arsenal am 25. Februar 2007 in Cardiff mit 2:1 (1:1); Tore: Drogba (2), Walcott; drei Ausschlüsse in der 90. Minute.
West Ham hat den League Cup noch nie gewonnen. 1966 und 1981 kam man ins Finale, musste sich aber jeweils geschlagen geben: 1966 gegen Westbromwich Albion (Finale mit Hin- und Rückspiel: 2:1/1:4) und 1981 gegen Liverpool (1:1 in Wembley; 1:2 im “replay” im Villa Park) .

Post a Comment

Your email is never shared. Required fields are marked *

*
*