Ist es ManU’s Jahr?

“It is in Europe where United have it all to lose. For if this most talented United team do not win the Champions League final in the Luzhniki Stadium, Moscow, on May 21, they will have underachieved and Sir Alex Ferguson knows it. United are the best in Europe. This is their time, just as it was Barcelona’s two years ago, and they must make the most of it.”

Martin Samuels in The Times über seinen absoluten Favoriten für den Sieg in der Champions League, die ManU das letzte Mal 1998/99 gewonnen hat

Morgen spielt Manchester United in Rom gegen AS Roma, ebenso wie im CL-Viertelfinale der letzten Saison (mit 1:2/7:1 setzte sich damals United durch) und auch schon in der Gruppenphase 2007.
Der Aufsteiger aus dem Viertelfinale spielt dann gegen den Gewinner aus Schalke/Barcelona*).
Wird es ManU’s Jahr?
In der englischen Premier League sieht es ganz danach aus: Am Samstag demolierte man Aston Villa mit 4:0 (Ronaldo 17, Tevez 33, Rooney 53, 70) und führt die Tabelle mit 5 Punkten Vorsprung auf Chelsea (Sonntag 1:0 gegen Middlesbrough [Carvalho 6]) an. Dazu haben die “Red Devils” eine um +20 Tore bessere Tordifferenz als die “Blues”.
In den englischen Cupbewerben war es bisher aber nicht “ManU’s Jahr”: im FA Cup machte man sich zwar im Achtelfinale noch eine Hetz mit Arsenal (4:0), verlor aber dann das Viertelfinale in Old Trafford gegen den FC Portsmouth 0:1. Im Ligacup war gar schon in der dritten Runde Schluss (0:2-Heimniederlage gegen Coventry).
Kein Zweifel, ManU spielt heuer toll: Mit Ronaldo, Rooney und Tévez haben sie ein torgefährliches Trio – auch wenn oft nur zwei von diesem “magischen Dreieck” spielen.
Doch die Champions League ist ein Cupbewerb, und in K.O.-Spielen haperte es heuer schon öfters bei den Red Devils. Auch gegen Olympique Lyon im Achtelfinale war’s ziemlich knapp (1:1/1:0). Und ich glaube, AS Roma wird diesmal sicher schwerer zu knacken sein als im Vorjahr und in der Gruppenphase dieser Saison, in der ManU 1:0 und 1:1 gegen die Römer spielte. Immerhin hat der AS Roma im Achtelfinale Real Madrif (2 x 2:1) ausgeschaltet.
Ich weiß nicht so recht warum, aber diesmal glaube ich, werden es die Römer schaffen. Die von der UEFA für das Moskauer Finale gewählten Farben (siehe oben) passen ja auch zu gut zu den Giallo-Rossi!
Beinahe halte ich ihnen schon – trotz Insel-Verein und Carlos Tévez – die Daumen. Jedenfalls hoffe ich, dass Francesco Totti morgen spielen kann!

*) Das Hinspiel “auf Schalke” wird übrigens nicht im deutschen Free TV zu sehen sein. Die Partie am 1. April in Gelsenkirchen wird exklusiv vom Pay-TV-Sender und Rechteinhaber Premiere übertragen. Der Free-TV-Sender Sat.1, der laut Vertrag nur Mittwoch-Partien zeigen darf, ist am 2. April beim Spiel Fenerbahce Istanbul – FC Chelsea dabei.

Post a Comment

Your email is never shared. Required fields are marked *

*
*