Unglaublich: 4-1 am Stefanitag – und alles spricht von Bellamy

“Spurs have had a bid turned down, and I think there will be more offers”, sagte Harry Redknapp, der verzweifelt einen neuen Stürmer für seine Hot Spurs sucht, laut Daily Telegraph. Er glaubt, dass Manchester City im Jänner das Rennen um den zweifachen Torschützen vom zweiten Weihanchtsfeiertag Craig Bellamy machen wird, außer West Ham entscheide sich, den Flügelflitzer, der beim überraschenden 4:1-Auswärtserfolg der Hammers über Portsmouth der “Man of the match” war, nicht zu verkaufen.
“I’ll speak to the chairman but if Man City are in for him then it is very difficult to compete with them – they can throw millions and millions at everything”, scheint Redknapp die Chancen auf eine Verpflichtung von Craig Bellamy nicht besonders hoch einzuschätzen.
Einen 4:1-Sieg am gestrigen “Boxing Day” konnte man realistischerweise auch nicht erwarten. Die “Irons” hämmerten bei Pompey vier Goals rein (Collison, Cole, Bellamy 2) und schossen damit in einem Spiel so viele Tore wie in den elf Partien davor zusammen.
Und dass Carlton Cole wieder ins Netz traf (das erste Mal seit 5. Oktober), wer hätte das und einen 4:1-Sieg für möglich gehalten?
Die Wiener Tageszeitung “Die Presse” jedenfalls nicht: sie meldete heute das Spielergebnis “Portsmouth – West Ham 4:1″ (links; vgl. aber auch die offizielle Website). Gleichzeitig berichtete “Die Presse”, dass Mark Hughes’ Tage bei ManCity (trotz 5:1-Sieg gegen das bisherige Überraschungsteam der Liga, Hull City) gezählt sein könnten.
Stimmt (wahrscheinlich?) beides nicht. Hughes wird Manager von Citeeh bleiben, glaube ich.
Aber bleibt auch Craig Bellamy bei den Hammers?
Es ist wieder einmal bezeichnend für die finanziell unsichere Situation bei West Ham, dass in den Presseberichten weniger vom Spiel selbst die Rede ist, als davon, dass Craig Bellamy mit seinen zwei Toren den Marktwert immens erhöht habe – als wäre es schon ausgemacht, dass der walisische Internationale, dessen Verpflichtung in den letzten Spielen endlich Früchte trug, nach eineinhalb Jahren ein Ex-Hammer sein wird.
Hammers-Manager Gianfranco Zola will es nicht wahrhaben, dass sein schnellster und gefährlichster Mann bald weg sein könnte: “He’s an important player for us and the club knows I don’t want to sell him”, sagte der Italiener. Und weiter: “Between me and Gianluca Nani [the technical director] and Scott Duxbury [the chief executive] there is a total understanding. We work together and we’ll try to keep all our players. For the moment, everybody wants to improve this team but we have to see what happens.”

Match report: Portsmouth – West Ham 1:4
Video: click -> here!

Portsmouth: James, Wilson, Campbell, Distin, Belhadj, Little (Armand Traore 71), Davis, Hughes, Kranjcar, Crouch, Defoe (Kanu 73).
Subs Not Used: Ashdown, Hreidarsson, Diop, Nugent, Pamarot.
Booked: Wilson.
Goal: Belhadj 8.
West Ham: Green, Neill (Faubert 46), Davenport, Upson, Ilunga, Collison, Noble (Boa Morte 73), Parker, Behrami, Cole (Tristan 87), Bellamy.
Subs Not Used: Lastuvka, Mullins, Collins, Di Michele.
Booked: Noble, Behrami, Parker.
Goals: Collison 20, Cole 67, Bellamy 70, 83.
Referee: Steve Bennett (Kent).

PS: West Ham hat Tottenham in der Tabelle wieder überholt, denn die Sp@rs spielten nur 0:0 gegen Fulham. Bezüglich der beiden nicht gerade torgefährlichen Fulham-Stümer meinte ein durchaus zufriedener Manager Hodgson nach dem Spiel:
“I also know Bobby Zamora and Andy Johnson, who are working so hard for us up front, are going to score some goals because they are both talented technicians.”
Redknapp was also impressed with Zamora, adding: “I wish he was still at Tottenham. They let him go and maybe thought he wasn’t good enough. Maybe he wasn’t good enough when they had (Dimitar) Berbatov, (Robbie) Keane and (Jermain) Defoe but he looks all right to me.”
Es freut mich, dass Zamora bei Fulham einen Stammplatz hat und gut spielt; ebenso wie Ex-Hammers-Verteidiger John Pa(i)ntsil übrigens.

Post a Comment

Your email is never shared. Required fields are marked *

*
*