Bravo, Bobby!

Einer meiner persönlichen Lieblingsspieler der letzten Jahre kickt seit August nicht mehr bei West Ham, sondern bei den Cottagers. Und musste dort beinahe 30 Stunden auf sein zweites Tor für Fulham warten, obwohl er mit DER Stürmer-Rückennummer 9 spielt.
Die Rede ist von Bobby Zamora, der nach zahllosen wichtigen Toren für die Hammers seit Februar 2004 ziemlich lange Ladehemmung hatte – auch wegen Verletzungen – und im vergangenen Sommer gemeinsam mit John Pantsil zu Fulham wechselte. Wo sich die Ladehemmung jenes Mannes, der für die Hammers unter anderem den entscheidenden Treffer gegen Preston North End erzielt hat, der den Aufstieg in die PL sicherstellte, fortgesetzt hat, bis …

Bis er am Sonntag gegen West Brom traf und gestern, Dienstag, gegen Swansea beim 2:1 den Aufstieg von Fulham in die Runde der letzten Acht des FA Cups sicherstellte.
Bravo, Bobby! Und im Viertelfinale geht’s gegen Manchester United.

Post a Comment

Your email is never shared. Required fields are marked *

*
*