Epic Journeys

mapDie Karte, die die Daily Mail gestern zeigte, markiert den Weg der beiden verbliebenen englischen Europacup-Streiter zu den Semifinal-Orten Madrid und Hamburg. Pech für die Briten, dass beide das “first leg” auswärts haben und wegen des Vulkanasche-Chaos den weiten Weg nicht mit dem Flugzeug, sondern per Bus und Bahn zurücklegen müssen.

Der Routenplaner Map24 weist für die Strecke Liverpool – Madrid 1926 km, für London (Fulham) – Hamburg immerhin 920 km aus. Der Liverpool-Tross hat nach einer Fahrt mit dem Eurostar heute Morgen Paris erreicht und nun sind die Liverpudlians auf dem Weg nach Bordeaux, wie Times-Reporter Tony Barrett in seinen laufend aktualisierten Postings von unterwegs berichtet. Von Bordeaux aus wird man dann das Flugzeug nach Madrid nehmen.

“If Messi and the rest can produce their only awful performance of the season after a 600 mile coach journey to Milan [1:3], how will Liverpool fare following a 1,200 mile trip by road, rail and air to Madrid?”

fragt sich inzwischen Tony Barrett, während die Liverpool-Spieler spezielle Kost mit viel Kohlehydraten bekommen, um sie nicht allzu müde vor dem Spiel gegen Atletico in der spanischen Hauptstadt ankommen zu lassen.

Meine längsten Busreisen gingen bis jetzt von Wien nach Rotterdam, wo der SK Rapid 1985 im Europpacup-Finale der Cupsieger gegen Everton spielte (1154 km), und nach Paris (1234 km). Von Wien zum Volksparkstadion in Hamburg letzten Dezember waren es immerhin auch 978 km. Nur etwas kürzer ist der Weg von Fulham dorthin. Auch Fulham hat die 920 km nach Hamburg gestern in Angriff genommen.

Mittlerweile sind heute Früh die ersten Flugzeuge von London Heathrow aus gestartet, aber es wird Tage dauern, bevor auf der Welt “busiest airport” wieder Normalbetrieb herrscht. Wenn nicht wieder ein Vulkanausbruch dazwischenkommt… Denn statt des Eyjafjallajökull muss man sich jetzt vor dem leichter auszusprechenden, aber viel gefährlicheren Nachbarvulkan Katla fürchten, meldet die BBC:

“For all the chaos that Iceland’s Eyjafjallajokull volcano has already created, scientists say the ash cloud might only be the start. There are concerns the eruption could set off the nearby, larger Katla volcano, which sits on the Myrdalsjokull glacier, but officials said no activity had been detected. Its last major eruption was in 1918.”

One Comment:

  1. rapidhammer said...

    13.34 (CET): Exactly twenty three and a half hours after leaving Runcorn station, Liverpool finally arrive in Madrid. (UPDATE by Tony Barrett, TimesOnline)

    Posted April 21, 2010 at 12:38 PM | Permalink

Post a Comment

Your email is never shared. Required fields are marked *

*
*