Celebrate St George’s Day?

LONDON 10 182Im Vorjahr führte der Londoner Bürgermeister Boris Johnson (Bild links) eine Kampagne an, die sich dafür aussprach, den Feiertag des englischen Nationalheiligen St. Georg wieder mehr zu feiern. Was der Mayor auch heuer wieder, gemeinsam mit seinem Parteifreund, dem konservativen Premier Minister-Kandidaten David Cameron, ausgiebig tat!

Vom heutigen St. George’s Day, der in England kein offizieller Bank Holiday ist, erwartete sich auch der West Ham-Fanshop zusätzliche Merchandising-Einnahmen (siehe Bild rechts). 

st georgeOb die englischen Vertreter im Europacup den heutigen Tag wohl auch in halbwegs guter Stimmung genießen? Ich denke schon, denn nach den gestrigen Halbfinal-Spielen in der Europa League sind ihre Chancen auf einen Finaleinzug noch intakt.

Fulham erreichte ein 0:0 gegen den HSV, Liverpool verlor nach der strapaziösen Reise nach Madrid knapp mit 0:1. Ein Treffer von (Ex-Hammer) Yossi Benayoun wurde wegen Abseits zu Unrecht nicht gegeben, aber auch Atletico hatte noch eine Reihe von guten Chancen, die die Madrilenen ausgelassen haben.

Beide englischen Vertreter müssen allerdings nächsten Donnerstag ihre Heimspiele gewinnen, um am 12. Mai in Hamburg um den ersten Europa League-Titel rittern zu können. Wenn das nicht gelingt, hätten wir seit Jahren eine Saison, in der ausnahmsweise kein englischer Vertreter in einem Europacup-Finale steht. Das wäre wahrlich kein Feiertag für den englischen Fußball!

PS: Das letzte Champions League Finale ohne englische Beteiligung war Porto – AS Monaco (3:0) im Mai 2004 in der Arena Auf Schalke (Man of the Match: Deco). Da in diesem Jahr im UEFA Cup Valencia und Marseille (2:0) das Finale bestritten und der Cup der Cupsieger schon seit 1999 eingestellt ist, war somit 2003/04 die letzte Saison, in der das Lied Rule, Britannia!” in Fußball-Europa keine Berechtigung hatte.

Post a Comment

Your email is never shared. Required fields are marked *

*
*