4 x Player of the Year, 4 x Meister?

Jetzt wird’s langweilig: Das vierte Mal hinter einander ist ein Spieler von Manchester United von der englischen Professional Footballers’ Association (PFA) zum “Spieler des Jahres” gewählt worden.

LONDON 10 179Nach zweimal Cristiano Ronaldo und Ryan Giggs im Vorjahr (bei ihm würde ich sagen, war’s eher “für das Lebenswerk”) hat sich heuer Wayne Rooney die Auszeichnung geholt. Und auch wenn ich’s langweilig genannt habe, voll verdient ist es! Der beste Torschütze in dieser Saison, der wertvollste Spieler für die “Red Devils” und hoffentlich auch einer, der bei der WM in Südafrika aufspielen wird! Es hätte heuer keine bessere Wahl geben können als Wayne Rooney, der hoffentlich auch bald wieder fit sein wird. Mit ihm freuen sich auch die West Ham-Fans!

Teddy Sheringham, der die Auszeichung 2001 (damals bei ManU, 2004-2007 bei West Ham) gewann, hat vom “PFA Player of the Year” als “the biggest personal award you can get in the game” gesprochen, werden die Preisträger doch von den Mitgliedern der Spielergewerkschaft, also denen, gegen die man selbst während einer ganzen Saison antreten muss, gewählt!

Den Preis für den “Young Player of the Year” für Spieler bis zum 23. Lebensjahr (den Rooney – derzeit 24 – übrigens auch schon zweimal abstaubte) bekam heuer übrigens ein traditioneller englischer “winger”, James Milner von Aston Villa. Herzlichen Glückwunsch!

Viermal ManU-Spieler “Player of the Year”, aber viermal hinter einander wird deren Klub nicht Meister, glaube ich! Das wäre dann doch wirklich zu langweilig!! Mein Tipp bleibt Chelsea!

Run-in:

2. Mai
Liverpool -  Chelsea
Sunderland – Manchester United

9. Mai
Manchester United – Stoke
Chelsea – Wigan

Post a Comment

Your email is never shared. Required fields are marked *

*
*