HANSE DER WOCHE: Howard Webb

Webb’s Game oder “Depp Webb”?

Wenn man die Zeitungskommentare vom Tag nach dem Finale liest, könnte man meinen, der Schiedsrichter wäre eine Katastrophe gewesen, das Spiel sei ihm entglitten, er habe eine klare Rote und einen eindeutigen Elfer sowie einen ebenso eindeutigen Corner (!) nicht gegeben, etc. etc.

Mit dem Wortspiel “Depp Webb” macht etwa ÖSTERREICH massiv Stimmung gegen Webb; wohl im Bewußtsein, dass man sich nach so viel Anti-Referee-Stimmungsmache wie bei dieser WM wohl alles leisten kann. Nur einer meint – und da trifft sich seine Ansicht mit meiner – Howard Webb habe gut gepfiffen. FM4-Fußballexperte Martin Blumenau schreibt in seinem WM-Journal:

“Schiedsrichter Howard Webb, die zartbesaitete Seele im Körper eines Polizisten, lag nicht immer richtig, war aber der beste Mann für dieses unglaublich schwer zu leitende Spiel. Weil er, das wissen wir aus der ‘Referees At Work’-Doku, immer mit den Spielern redet, sehr bedacht auf Gerechtigkeit ist und sich auch mit seinen Sidemen gut abspricht. So wurde er zu einem der zentralen Mitspieler in diesem Match.”

Absolut richtig. Dass er nicht mit gelben Karten sparte, aber erst relativ spät den “roten Karton” zückte, war Ausdruck seines Bemühens, das Spiel nicht mit Farbenspielen kaputt zu machen.

Auch wenn er bei de Jongs Fußtritt gegen Xabi Alonso eigentlich die rote Karte hätte zeigen müssen, scheint es mir richtig gewesen zu sein, dass er nicht schon in der ersten Halbzeit einen der leider mit mehr als englischer Härte einsteigenden Niederländer ausgeschlossen hat. Das Spiel wäre wohl in eine noch defensivere holländische Abwehrschlacht gekippt - und so sahen wir dann nach der mühsamen, taktischen und allzu harten ersten Hälfte doch noch einen spannenden Schlagabtausch in Hälfte 2! Am Ende haben ohnehin verdient die Spanier gewonnen und Webb und seine Linesmen können erhobenen Hauptes nach Hause nach Yorkshire zurückkehren.

Für die schwere, undankbare Aufgabe, dieses Finale zu leiten – das ihm keinesfalls entglitten ist – gebührt Herrn Webb der “HANSE DER WOCHE”. Howard Webb ist kein Depp, im Gegenteil: als “HANSE DER WOCHE” möchte ich ihn vor den Vorhang bitten. Diese Schiedsrichterleistung war des WM-Finales durchaus würdig!

.

4 Comments:

  1. rapidhammer said...

    FROM http://twitter.com/rapidhammer :

    Christoph_Luke: mir hat webb, den ich sehr sympathisch finde, leid getan. extrem ungut zu pfeifen! er hat, denke ich, das beste daraus gemacht.

    sportsandmore4u: Aber wenn er konsequent gewesen wäre, hätte er den einen oder anderen aus dem holländischen Team hinausstellen müssen.

    rapidhammer: Klar, aber Webb hat meines Erachtens durchaus Fingerspitzengefühl bewiesen und das Spiel ist ihm keineswegs entglitten!

    Posted July 12, 2010 at 9:09 PM | Permalink
  2. Herr C said...

    Ein ganz schwieriges Thema. Webb hat meiner Meinung nach gut gepfiffen, aber zu viel Milde walten lassen. Van Bommels und de Jongs Foul gehören rotbestraft; auch in einem WM-Final. Insbesondere de Jongs Foul lässt überhaupt keinen Ermessensspielraum mehr offen. Zum Glück wurde Fabregas am Ende doch noch verdient Weltmeister ;-)

    Posted July 13, 2010 at 6:11 AM | Permalink
  3. rapidhammer said...

    Er war milde, vielleicht zu milde. De Jong war dunkelrot, keine Frage. Trotzdem: eine schwierige Aufgabe gut gelöst – wenigstens ein Engländer bei dieser WM, auf den das Land stolz sein kann!

    Posted July 13, 2010 at 9:27 AM | Permalink
  4. primfaktor said...

    Schön, dass noch jemand sich eigene Gedanken macht, und nicht einfach das nachplappert, was Kommentatoren in TV und Zeitungen von sich gegeben haben.

    Das Spiel war schwer zu leiten, es gab tatsächlich Fehlentscheidungen, aber diese waren zumindest erklärbar (siehe auch die ausführliche Analyse auf meiner Seite).

    Alles in allem eine gute Schiedsrichterleistung.

    Posted July 14, 2010 at 8:12 AM | Permalink

One Trackback

  1. [...] zwischen den Niederlanden und Spanien am vergangenen Sonntag. Um differenzierende oder gar positive Kommentare zur Schiedsrichterleistung zu finden, muss man schon lange suchen. Aber hat Howard Webb wirklich so [...]

Post a Comment

Your email is never shared. Required fields are marked *

*
*