Bad Days At The Office

Es ist bekannt, dass nach den Anstrengungen der mittwöchigen Europacup-Spiele oftmals der nötige Ernst oder die nötige Kraft für das Wochenend-Match in der heimischen Meisterschaft fehlt. Immer wieder setzt es dann Niederlagen für jene, die “midweek” auf höherer Ebene durchaus erfolgreich waren.

An diesem Wochenende ist das besonders arg:

In Österreich verloren Rapid (Triumphator über Aston Villa) und Austria Wien (erfolgloses Europa League-Play Off am Donnerstag) ihre Meisterschaftsspiele. Wobei Rapids Niederlage gegen den bisher punktelosen Tabellenletzten LASK (0:1) eine eindeutige Parallele in der Premier League hat:

Carlos Tevez (Manchester City) - early candidate for miss of the season

Carlos Tevez (Manchester City) - early candidate for miss of the season

Der erfolgreiche Champions League-Fighter Tottenham musste sich – sogar zu Hause – den bisher gedemütigten Latics aus Wigan ebenfalls 0:1 geschlagen geben und verhalf diesen zu den ersten Punkten. Unerfreuliche Folge für den RAPIDHAMMER: sein Klub West Ham United ziert nun das Tabellenende! Andererseits: Was ist schlimmer – 0:3 gegen ManU oder ein 0:1 zu Hause gegen den Tabellenletzten?!

Ein weiterer “bad day at the office” nach einer Europacup-Gala ereilte Manchester City. Nach dem klaren Aufstieg in die Gruppenphase, wo Man City auf das an diesem Wochenende ebenfalls gegen ein bisher punkteloses Team erfolglose Red Bull Salzburg (0:1 gegen Mattersburg) treffen wird, gab es für “Citeh” einen Dämpfer: statt eines 2:0-Sieges wie am Donnerstag gegen Temesvar setzte es ein 0:1 gegen Sunderland durch einen Elfer von Darren Bent in der “injury time”. Carlos Tevez (Bild/BBC) produzierte dagegen einen “early candidate for miss of the season”, als er völlig unbedrängt über das leere Tor schoss. Auch Juventus, weiterer Salzburg-Gegner in der Euro League-Gruppe A, verpatzte den Sonntag (“Standardresultat” offenbar 0:1, in diesem Fall zum italienischen Ligaauftakt gegen Bari). Und schließlich verlor auch der letzte der vier Klubs in Salzburgs Gruppe: Lech Posen unterlag Jagiellonia Bialystok sogar mit 0:2.

Auch in Deutschland ein ähnliches Bild: die beiden Europa League-Starter Leverkusen und Stuttgart verloren.

Bad days at the office… Ob Aston Villa auch so einen haben wird, steht bei Abfassung dieses Artikels noch nicht fest. Deren Partie gegen Everton läuft ebenso noch wie die von Sturm Graz gegen Magna Wr. Neustadt. Aber diese beiden Klubs hatten ja auch in der Europa League nichts zu lachen, wollen sich wahrscheinlich das eigene Publikum nach ihrem Ausscheiden versöhnen …

Ausnahmen bestätigen natürlich – wie immer – die Regel: der FC Liverpool, am Donnerstag gegen Trabzonspor in der EL erfolgreich im Einsatz, besiegte West Brom (den neuen Klub von Österreichs Paul Scharner und dem früheren Salzburger Somen Tchoyi) mit 1:0. Und auch Werder Bremen, das die CL-Qualifikation geschafft hat, siegte durch zwei Tore + 1 Assist des 21-jährigen Österreichers Arnautovic gegen den 1. FC Köln mit 4:1.

Post a Comment

Your email is never shared. Required fields are marked *

*
*