Ba zu West Ham. Aber was wir wirklich brauchen, ist Charakter!

Skandal-Stürmer Demba Ba kommt nun doch zu West Ham. Nach dem gescheiterten Wechsel des Trainingslager-Verweigerers zu Stoke City wird Demba Ba für sechs Monate in die Premier League ausgeliehen. Das gab der Stürmer vom deutschen Bundesligisten 1899 Hoffenheim vor einigen Tagen auf seiner Internetseite bekannt, die offizielle Bestätigung seitens West Ham steht aber auch Tage später noch aus.
Was der Klub nach dem Scheitern im Ligacup-Semifinale nun aber wirklich braucht, ist ein echter Führungsspieler in der Verteidigung. Einer mit Charakter, der verhindert, dass man wieder und wieder unter Druck zusammen bricht und eine zuvor (vielleicht bald von Ba) herausgeschossene Führung verspielt…

Von Magdalena Ehnes

Der 25-Jährige hatte sich Anfang Januar geweigert, mit Hoffenheim in das spanische Trainingslager zu fliegen und so seinen Abschied aus der Bundesliga provoziert. Er war stattdessen mit seinem Berater nach London gereist, um einen Vertrag mit Stoke City auszuhandeln. Dort bestand der Senegalese allerdings den medizinischen Check nicht. Mit seinem Verhalten sorgte er in der Fußballszene für erbitterte Diskussionen darüber, wie viel Macht Fußball-Profis über ihre Vereine haben dürfen.

Beim Bundesligisten weint man ihm keine Träne nach. Hoffenheim-Boss Dietmar Hopp war stinksauer über den Boykott des Spielers und es stand eine Weile im Raum, dass sein Verein dem Senegalesen zur Strafe möglichwerweise einen Wechsel komplett untersagen könnte. Doch damit hätten sich die Kraichgauer letzten Endes ins eigene Fleisch geschnitten, erklärte Hopp: „Selbst wenn es möglich gewesen wäre, ihn auf die Tribüne zu setzen, wollten wir ungern Millionen verschenken, um den Jungen zu bestrafen.“

Und so hat die TSG dem von Ba gewünschten Wechsel zu den Hammers schließlich doch noch zugestimmt. Er habe einen Vertrag beim englischen Tabellenletzten unterschrieben und werde bis zum Saisonende ausgeliehen, erklärte der Spieler auf seiner Homepage am Montag. “Ich bin sehr froh, dass sich die Vereine geeinigt haben. Ich freue mich auf den neuen Klub und meine Mitspieler. Ich danke Hoffenheim, dass sie mich ziehen lassen”, sagte Ba.

Zwar betonte West Ham-Manager Avram Grant am Dienstag, dass der Transfer noch nicht abgeschlossen sei, erklärte aber, dass es nicht mehr lang dauern werde. Über die vielleicht etwas voreilige Aktion des Spielers freute er sich aber dennoch und sieht diese als positives Zeichen. „Ich freue mich über seine Aussagen, weil es immer gut ist, zu hören, dass ein Spieler wirklich kommen und bei unserem Club spielen will. Ich glaube, er hat die richtige Entscheidung getroffen, wir sind ein guter Club und er kann uns helfen.“

Laut dem Sportmagazin “kicker” sollen die Hammers das Gehalt des Angreifers übernehmen und eine Leihgebühr in Höhe von geschätzt 600.000 Euro für ihn bezahlen. Eine Kaufoption für den 25-Jährigen, dessen Vertrag in Hoffenheim bis 2013 läuft, soll es aber nicht geben. „Wir wollen die Zügel gern in der Hand behalten“, erklärte Hoffenheim-Manager Ernst Tanner. Beim Europa Liga -Aspiranten Hoffenheim hat man sich unterdessen Ersatz für den abtrünnigen Stürmer aus der Premier League geholt: Liverpool-Stürmer Ryan Babel wird dort fortan anstelle Bas spielen.

One Comment:

  1. rapidhammer said...

    Demba Ba: “Ich bin ein ehrlicher Mensch”
    http://www.demba-ba.eu/newsreader-de/items/erklaerung-von-demba.html

    Posted March 7, 2011 at 1:26 PM | Permalink

Post a Comment

Your email is never shared. Required fields are marked *

*
*