Sechseinhalbtausend

6.313 Anhänger von West Ham hatten sich für das Auswärtsspiel in der sogenannten Fortress Ricoh von Coventry City Karten besorgt. Und am Tag nach dem 2:1-Sieg spricht die West Ham-Homepage sogar von 6.500 Fans, die die Hammers nach Norden begleiteten.

Sie konnten am Samstag den ersten “coming from behind”-Erfolg von West Ham United, das zur Pause noch 0:1 zurück gelegen war, feiern. Die Tore für die Hammers erzielten Carlton Cole und Freddie Piquionne mit seinem ersten Saisontor, bei dem der Ball von seinem Knie ins gegnerische Tor prallte. Cole war wieder als Auswechselspieler für John Carew gekommen und hatte bald nach der Pause das wichtige 1:1 erzielt.

Also wieder ein Auswärtssieg! Das sechste Spiel heuer, bei dem die “travelling fans” den Heimanhang verhöhnen konnten:

We’re winning away,
We’re winning away,
How shit must you be?
We’re winning away!

Freddie Piquionne celebrating the winning goal

Freddie Piquionne celebrating the winning goal

Aber West Ham hat nicht nur “away from home” gewonnen, weil die Gegner schwach waren. Nein, auch gegen Teams aus der oberen Tabellenhälfte hat man sich auswärts durchgesetzt, weil Manager Sam Allardyce die Mannschaft in Auswärtsspielen meist so einstellt, dass mit einer guten Kontertaktik der Weg zum Erfolg gefunden wird. Zu Hause, wo West Ham das Spiel machen muss und auch bemüht ist, den kreativen “West Ham way” zu spielen, tut man sich oft schwerer. Von 8 Heimspielen hat man bisher nur vier gewonnen, und zu Hause auch schon zweimal verloren – auswärts dagegen nur ein einziges Mal, und zwar gegen Tabellenführer Southampton.

Freude für die mitreisenden Fans also, die von Spiel zu Spiel zahlreicher werden. Gegen Coventry waren es die meisten “travelling fans”, die sich seit Mai 2004 mit den Irons auf den Weg gemacht haben. Damals begleiteten 7400 West Ham zum letzten Saisonspiel gegen Wigan in der damaligen Championship-Saison. Wenn West Ham ausreichend Away-Tickets zur Verfügung gestellt bekommt, wird es heuer sicher noch ein Spiel geben, bei dem dieser Rekord fällt.

COME ON YOU IRONS !!!

Post a Comment

Your email is never shared. Required fields are marked *

*
*