West Ham v Millwall

Heute ist es also soweit. West Ham v Millwall, das Londoner “Hassderby” steigt. Auch wer sonst wenig Interesse an Englands zweiter Liga hat, wusste sofort, was die Konsequenz von West Ham’s Premiere League Abstieg war: es gibt wieder zwei Ligaspiele gegen Millwall. Und die Rivalität aus den wilden 70er- und Achtzigerjahren, die durch die Darstellung im Film “Green Street Hooligans” mit Elijah Wood weit über das reine Fußballpublikum hinaus bekannt geworden ist, wird wiederbelebt.
So reißerisch könnte man einen Vorbericht über West Ham v Millwall am Upton Park, heute Samstag, 12:30 (GMT), beginnen. Und dann noch auf das Ligacup-Spiel 2009 hinweisen, bei dem es in West Ham’s Boleyn Ground einen Platzsturm und vor dem Stadion einen Toten (Millwall-Anhänger) gab. Zum Glück aber hat das Hinspiel in Millwall’s Den im Herbst schon stattgefunden – ohne bemerkenswerte Vorgänge on and off the pitch, das Spiel endete 0:0.
Und bei West Ham und den für die Sicherheit Verantwortlichen wurde eine “Null-Toleranz-Politik” ausgegeben, Übeltätern wurden lebenslange Stadionverbote angedroht und allseits wird zur Besonnenheit aufgerufen.
Hoffen wir also auf einen friedlichen frühen Fußball-Nachmittag in East London, an dem die Nachfolger der Thames Iron Works die Typen von der Isle of Dogs empfangenMillwall wurde dort, schon früher als West Ham, ebenfalls von Werftarbeitern gegründet. Andere wieder meinen, es seien schottische Arbeiter einer Marmeladefabrik gewesen…
Zum Sportlichen also: Paul von Claret & Blue in My Blood erwartet Debuts für zumindest einen oder zwei der Neuerwerbungen der Hammers am heutigen Nachmittag (siehe seine prognostizierte – oder gewünschte – Aufstellung im Bild links), und wir alle erwarten uns ein klares Signal nach der desaströsen 1:5 Niederlage vom Dienstag: Jedes andere Resultat als ein Sieg ist verboten! Nicht nur, weil der Gegner Millwall heißt!

COYI !!!

Post a Comment

Your email is never shared. Required fields are marked *

*
*