Sam Allardyce: “Best win of my career”

West Ham-Trainer Sam Allardyce ist derzeit sehr zufrieden mit seiner Mannschaft. In einem euphorischen Radio-Interview nach dem 2:1-Sieg gegen Millwall sprach er sogar vom “besten Resultat seiner Trainerkarriere”.

Von Christian Zander

Best win: Sam Allardyce

Die Hammers belegen aktuell den ersten Platz in der zweiten englischen Liga mit 4 Punkten Vorsprung und gelten in den Sportwetten als aussichtsreicher Kandidat für den Aufstieg in die Premier League. Aber es heißt, nicht übermütig werden, warnt bei aller Euphorie nach dem Erfolg gegen Erzfeind Millwall West Ham-Manager Sam Allardyce.

Obwohl West Ham am Samstag beinahe das gesamte Spiel mit einem Mann weniger auskommen musste (Kevin Nolan wurde nach einem rüden Tackling an Jack Smith früh vom Platz gestellt), siegten die „Hammers“ und bauten mit den drei Punkten ihren Spitzenplatz in der npower Championship weiter aus. Dementsprechend zufrieden ist „Big Sam“ mit seiner Mannschaft:

“Wir standen ziemlich unter Druck nach der Niederlage gegen Ipswich, aber wir haben die Erwartungen unserer Fans erfüllt”, sagte der Trainer. „Und für uns fühlt sich das wie ein Sechs-Punkte-Gewinn an, nachdem wir 90 Minuten lang mit einem Mann weniger spielen mussten. Er sei sehr stolz, nachdem die Mannschaft trotz der schweren Umstände am Samstag ein „fantastisches Ergebnis“ erzielte und „fantastische drei Punkte“ sicherte.

West Ham zeigte Charakter

„Wenn irgendjemand unseren Charakter angezweifelt hat, dann haben wir ihm am Samstag die passende Antwort geliefert.“ Dabei überzeugte die Mannschaft vor allem, weil sie das vorherige Liga-Spiel gegen Ipswich katastrophal mit 1:5 verloren hatte. „Ich wusste, es würde hart werden mit zehn Spielern, aber es zeigt einfach jedem, der nur einen kleinen Zweifel an der Mannschaft hatte, dass wir einfach den Willen haben“, so „Big Sam“.

Das spielentscheidende Tor erzielte dabei Innenverteidiger Winston Reid, der den Ball unhaltbar per Volleyschuss in das gegnerische Netz zimmerte. „Ich habe noch nie gesehen, dass er so ein Tor im Training geschossen hat“, bewunderte „Big Sam“ den Treffer und fügte hinzu: „Vielleicht hatten wir ein bisschen Glück mit der Schiedsrichterentscheidung. Ich glaube noch immer, dass der Torhüter den Ball hätte fangen können und dass es eigentlich ein Foul gewesen sein könnte.“

In den Online Wetten gilt West Ham inzwischen als sicherer Aufsteiger, doch Allardyce warnt: „Es ist nicht so einfach. Es ist entscheidend, wer am Saisonende ganz oben und wer ganz unten steht.“ Man müsse die richtige Einstellung bewahren und dürfe kein Spiel auf die leichte Schulter nehmen.

Auch nicht die kommende Partie am Samstag auswärts gegen Peterborough United. Gegen “The Posh” hat man im Herbst 1:0 gewonnen und in den letzten 12 Spielen hat der von Darren Ferguson trainierte Aufsteiger nur einen Punkt gemacht. Überhaupt hat West Ham gegen die United aus dem ostenglischen Peterborough einen “100% record”: alle bislang drei Spiele zwischen den beiden Klubs haben die Hammers für sich entschieden.

Aber auch Ipswich, gegen das West Ham vor eineinhalb Wochen mit 1:5 eingegangen ist, hatte vorher schon lange nichts mehr gewonnen …

Post a Comment

Your email is never shared. Required fields are marked *

*
*