Was man über das Play Off wissen sollte …

… auch wenn West Ham es VIELLEICHT noch vermeiden kann

Seit 25 Jahren gibt es die Aufstiegs-Play-Offs in den englischen Fußballligen.  Zuerst finden Hin- und Rückspiele zwischen jeweils zwei von vier Teams statt, dann spielen die Sieger das Finale um den Aufstieg aus. 1987-1989 war auch das Endspiel eine Partie mit Hin- und Rückspiel, aber seit 1990 gibt es ein einziges Finalspiel in Wembley. Als New Wembley im Bau war (2001-2006), war stattdessen das Millenium Stadion in Cardiff der Austragungsort . West Ham United qualifizierte sich dort 2005 mit einem 1:0 über Preston North End für den Aufstieg in die PL.

Mark Noble ist der einzige aus der aktuellen Hammers-Mannschaft, der 2005 in Cardiff schon dabei war, als Bobby Zamora den entscheidenden Treffer für den Aufstieg schoss. Auf dem Bild sieht man “Nobes” vorne in der Mitte mit der Fahne um die Hüften. Ins Finale war man mit einem 2:2 zu Hause und einem anschließenden 2:0-Auswärtssieg gegen Ipswich gekommen.

In den 25 Jahren seit der Einführung der Play-Offs, an denen in den ersten beiden Saisonen jeweils ein Team aus der obersten Spielklasse (damals noch “First Division”) mitspielte, als die erste Division von 22 auf 20 Klubs reduziert wurde, hat West Ham erst zweimal teilgenommen.

2005 gewann man das Finale, ein Jahr davor, 2004, scheiterte man mit 0:1 gegen Crystal Palace. Sowohl in diesem Jahr als auch beim Erfolg 2005 (“back where we belong”) war Alan Pardew Trainer der Hammers. Er steht heute mit Newcastle auf einem Champions-League-Platz in der Premier League. West Ham dagegen kämpft am Samstag in der letzten Ligarunde um die letzte kleine Chance, die Play-Offs zu vermeiden und die “automatic promotion” in die Premier League zu schaffen.

Das ist der Tabellenstand vor der letzten Runde am Samstag um 12:30 (BST), wenn Southampton gegen Absteiger Coventry und West Ham gegen Hull City spielt. Für die beiden Gegner geht es um nichts mehr, denn auch Hull kann sich in der Tabelle nicht mehr verbessern. Ein Play-Off-Platz ist für die “Tigers” nicht mehr möglich.

1 Reading 45 30 89
2 Southampton 45 35 85
3 West Ham 45 32 83
4 Blackpool 45 20 74
5 Birmingham 45 25 73
6 Cardiff 45 12 72
7 Middlesbrough 45 2 70
8 Hull 45 4 68

Die Ränge 3-6 spielen im Play-off, Middlesbrough hat noch Chancen, Hull, der Gegner von West Ham in der letzten Runde, nicht mehr.

Der Dritte (West Ham oder So’ton) spielt mit Hin- und Rückspiel gegen den Sechsten (Cardiff oder Boro), der Vierte gegen den Fünften und die Sieger dann ein Finale im Wembley Stadion.

Termine: 3. Mai (A), 7.  Mai (H), Finale am 19. Mai (Wembley)

Post a Comment

Your email is never shared. Required fields are marked *

*
*