“Big Sam is our man”

Der Vertrag von West Ham-Manager Sam Allardyce endet nach der laufenden Premier League-Saison, die noch 12 Runden dauert. Eine Vertragsverlängerung ist noch nicht erfolgt und so gibt es natürlich laufend Spekulationen, wann und ob der Kontrakt von “Big Sam” verlängert wird. Einer der beiden Präsidenten von West Ham, David Gold, sagte zunächst, dass alle Gespräche über einen neuen Vertrag mit Allardyce bis zum sicheren Klassenerhalt warten müssten.  Kürzlich stärkte Gold aber dem 58-jährigen Coach via “twitter” ausdrücklich den Rücken: “My view is clear though – Big Sam is our man! “ schrieb “DG”.

Nach West Hams 1:2-Niederlage gegen ein schwächelndes Aston Villa vor knapp zwei Wochen und dem Rücktritt von Ex-Hammer Paolo di Canio als Trainer beim Drittligisten Swindon Town hatten manche gefordert, man möge den nicht bei allen Fans beliebten Allardyce (Bild links) durch den populären und bei seinem ersten Trainerengagement bei Swindon Town äußerst erfolgreichen Italiener di Canio ersetzen. Chairman David Gold meinte dazu, er sei zwar immer offen für neuen Ideen, stärkte aber dem aktuellen Coach ausdrücklich den Rücken und meinte, dass Allardyce immer noch der Mann sei, der die „Hammers“ weiter voran bringen könne. Damit scheint ein weiteres Engagement des 58-Jährigen wohl fast schon sicher, zumal der Klassenerhalt zwar noch nicht feststeht, aber für die auf dem 11. Tabellenrang liegenden “Irons” durchaus sehr wahrscheinlich ist.

Doch vor allem der Trainer selbst will die Vertragsverhandlungen lieber geheim halten. „Ich weiß nur zu gut, in welchem Verhältnis ich zu David Sullivan und David Gold stehe und was wir untereinander Besprechen bleibt vertraulich“, sagte Allardyce gegenüber Sport News und fügte an: „Ich bin sehr froh, das zu tun was ich gerade mache und Spekulationen, die meine Vertragssituation betreffen, gehen niemanden etwas an, als mich und die Klubfunktionäre.“

Auch der Kapitän der „Hammers“, Kevin Nolan, glaubt, dass Allardyce der richtige Mann ist und die Londoner locker zum Klassenerhalt führen wird. „Wir wollen noch mehr Punkte holen, um ganz sicher zu gehen, aber wir sind in einer guten Position. Wir müssen nur schauen, dass wir dranbleiben, zu Hause punkten und auswärts so viel wie möglich mitnehmen.“

Tatsächlich haben die “Hammers” nur eines ihrer letzten sechs Ligaspiele gewonnen, jenes gegen Swansea zu Hause Anfang Februar. Die nächste Möglichkeit, drei Punkte einzufahren, gibt es am Montag, 25. Februar, gegen Tottenham im Upton Park. Das Spiel, in dem die „Hammers“ gegen den Tabellenvierten laut den Wettquoten bei bet365 Außenseiter sind, wird auf Sky Sport um 20:55 live übertragen.

Post a Comment

Your email is never shared. Required fields are marked *

*
*