Daniel Ginczek: Von Pauli zu den Hammers?

Stürmer Daniel Ginczek spielt beim FC St. Pauli derzeit eine überragende Saison. In den letzten drei Partien in der 2.Bundesliga hat der Angreifer fünf Tore geschossen und einen weiteren Treffer vorbereitet. Der 21-Jährige hat jetzt offenbar die Scouts des englischen Erstligisten West Ham United beeindruckt… Aber bis zur nächsten Übertrittszeit ist’s noch lang - am Wochenende steht erstmal das Londoner Derby gegen den FC Chelsea an.

 Von Christian Zander

Laut Sportnachrichten sollen die Hammers ernsthaftes Interesse an Daniel Ginczek haben. Ein Gesandter der „Hammers“, der beim Spiel Pauli gegen Jahn Regensburg anwesend war, soll demnach gesagt haben: „Dieser junge Mann ist grandios.“

Vertrag mit Borussia Dortmund

Doch momentan ist der U21-Nationalspieler, der beim Vfl Bochum seine Karriere begonnen hat, nur von Borussia Dortmund an die Kiez-Kicker ausgeliehen, weshalb die Entscheidung über die Zukunft von Ginczek in der Hand der Borussen liegt, mit denen er noch einen Vertrag bis 2014 hat. So könnten die „Schwarz-Gelben“ selbst mit dem Angreifer planen, falls Robert Lewandowski im Sommer tatsächlich den Verein verlässt und zu Manchester United wechselt.

Sein Berater Bjorn Etzel hat bisher aber noch keine Anfrage aus London erhalten. „Dass er von West Ham beobachtet wird, weiß ich auch nur aus den Medien. Ich war auch beim letzten Spiel anwesend, hab aber nicht mit ihnen (den Scouts) gesprochen oder sie gesehen.“

Daniel Ginczek, 21, 191 cm

Daniel Ginczek, FC St. Pauli forward, 21, 191

In der laufenden Saison hat Ginczek für St. Pauli bereits 13 Treffer in 26 Spielen erzielt. Er gilt als große Hoffnung für den deutschen Fußball. Im Moment ist der Stürmer mit einem Marktwert von 1,25 Millionen Euro noch relativ billig. Doch auch Dortmund weiß um seine Qualitäten und wird sich einen Transfer des jungen Talents gut überlegen. „Dortmund weiß aktuell noch nicht, was sie tun werden. Wir müssen bis Ende März oder sogar April warten und dann wird Dortmund entscheiden was passiert“, sagte Etzel.

Eine Zukunft in der Premier League für einen Traditionsverein wie West Ham United, dürfte aber genauso im Interesse von Ginczek sein, wie ein weiterführendes Engagement bei Borussia Dortmund.

West Ham am Sonntag gegen Chelsea (live auf SKY HD2)

Am Sonntag um 17 Uhr (MEZ) treffen die Hammers auf den FC Chelsea. Im Stadtderby ist United bei den Fußball Wettnachrichten von bet365 der Außenseiter. Die Blues, die sich im Kampf um die Champions League Plätze befinden, haben bisher zehn von 14 Begegnungen gegen West Ham in der Premier League für sich entscheiden können, wobei die „Hammers“ nur zwei Mal als Sieger vom Platz gehen konnten. Doch das letzte Aufeinandertreffen Anfang Dezember hat United mit 3:1 klar für sich entschieden. Ob den Hammers gegen die “Blues” in dieser Saison ein sensationelles Double gelingt?

Post a Comment

Your email is never shared. Required fields are marked *

*
*