West Ham im Juli auf Trainingslager in Deutschland

Klassenerhalt steht nicht mehr in Frage

Vier Runden vor Schluss der Premier League hat West Ham nach dem tollen 2:2 gegen Manchester United am Mittwoch und einem 2:0-Sieg gegen Wigan am Wochenende 42 Punkte und damit 11 Zähler Vorsprung auf den derzeitigen Drittletzten, Wigan Athletics. Man kann also schon für die nächste Saison planen. Mit einer Vertragsverlängerung von Manager “Big Sam” Allardyce (Bild) ist fix zu rechnen, und nun steht auch schon fest, dass die “Hammers” in der pre season wieder Deutschland besuchen werden: Fortuna Düsseldorf und HSV werden im Juli Testspielgegner sein.

Während also dem Österreicher Paul Scharner, derzeit vom HSV an die “Latics” ausgeliehen, der Abstieg  aus der Premier League droht, darf sich sein Landsmann Emanuel Pogatetz über den praktisch feststehenden Klassenerhalt mit West Ham freuen – auch wenn die Wolfsburg-Leihgabe das Geschehen meistens nur von der Ersatzbank aus verfolgen darf. Gegen Manchester United, das heute Abend bei einem Sieg über Andreas Weimanns Aston Villa auch rechnerisch als Champion feststehen würde, kam Pogatetz ebensowenig zum Einsatz wie Samstag gegen Wigan. Sehr zur Beruhigung mancher West Ham-Anhänger, die an dem österreichischen Verteidiger auf Twitter kaum ein gutes Haar lassen und seine Einwechslung bei früheren Spielen sarkastisch kommentierten.

“Mad dog” neigte in letzter Zeit leider tatsächlich zu unkontrollierten Aktionen, wie etwa auch seinem mißglückten Tackling im Strafraum beim Auswärtsspiel der österreichischen Nationalmannschaft in Irland, das prompt mit einem Elfer geahndet wurde. Grund dafür wird wohl vor allem die mangelnde Spielpraxis – auch bei den “Wölfen” kam “Pogerl” im Herbst kaum zum Einsatz – sein. Eine fixe Weiterverpflichtung bei West Ham ist aufgrund der aktuellen Situation sehr fraglich. Man wird sehen, wohin es den Steirer – immerhin der erste Österreicher in der Kampfmannschaft von West Ham United – im Sommer verschlägt.

West Ham “Stargast” beim Fußballsommer in Flensburg

Wohin die “Hammers” im Sommer auf Trainingslager fahren werden, steht dagegen schon fest. Die Mannschaft des Londoner Klubs  absolviert vom 19. bis 24. Juli ein Trainingslager in Glücksburg an der Ostsee und logiert dort im “Strandhotel(Bild).

Zwei Wochen vor Beginn der deutschen Bundesliga-Saison wird man am 23. Juli (18.45 Uhr) im Flensburger Stadion auf den Hamburger SV treffen. Die Partie um den “Sparda-Bank-Cup” ist Höhepunkt des  sh:z-Fußballsommers.

Als zweites Testspiel in Deutschland treten die “Irons” schon am Abend des 19. Juli bei Fortuna Düsseldorf  an und fliegen direkt nach der Partie mit einer Chartermaschine nach Sonderburg.

In dem Artikel in der sh:z über den “Sparda-Bank-Cup” heißt es übrigens über West Ham United, dass man äußerst prominente Fans habe:

“West Ham United kann berühmte Fans vorweisen:  US-Präsident Barack Obama gilt als Fan  der “Hammers”, ebenso Queen Elizabeth II., die das lange Zeit geheim hielt, und ihr Enkel, Prinz Harry von Wales.”

Eine Aufzählung, die man bekanntlich noch um viele weitere prominente Namen erweitern könnte -> Celebrity Hammers”.

Post a Comment

Your email is never shared. Required fields are marked *

*
*