Siege bisher nur gegen Cardiff und Cheltenham

West Ham Uniteds Start in die nun auch nicht mehr ganz taufrische Saison 2013/14 – immerhin sind schon 5 Runden in der Premier League gespielt und der League Cup ist voll im Gange – war durchwachsen: Sieg gegen Cardiff  im Auftaktspiel (H, 2:0), dann aber drei Meisterschaftsspiele ohne Torerfolg (0:0-Unentschieden gegen Newcastle und Southampton auswärts, 0:1 zu Hause gegen Stoke, übrigens noch ohne Neuerwerbung Arnautovic!). Und als man endlich, trotz des schmerzlichen verletzungsbedingten Fehlens von Andy Caroll, wieder traf, reichten zwei Tore gegen Everton nicht, um den Boleyn Ground letzten Samstag als Sieger zu verlassen: 2:3 verloren die Hammers gegen Everton. Da kam Cardiff als Ligacup-Gegner am Dienstag gerade recht …

Es war Sam Allardyces 100. Spiel als Manager von West Ham United. Und auch ohne die Verletzten – zu Andy Caroll kamen die weiteren ehemaligen Liverpool-Spieler Joe Cole und Stewart Downing hinzu – konnte man endlich wieder einen Sieg feiern. Im August hatte man zu Hause Cheltenham 2:1 besiegt, nun kam West Ham mit einem 3:2 – Erfolg in die nächste Runde des “Capital One-Cup”, wie der Ligacup heute heißt.

Ravel Morrison 'is biggest talent I have ever seen'Aber die Hammers machten es spannend: trotz einer frühen Führung durch den immer besser werdenden Youngster Ravel Morrison (1., Bild rechts) und Matt Jarvis (8, Assist: Morrison – Maiga) musste man in Hälfte 2 wieder zittern, nachdem Cardiff auf 2:2 gestellt hatte. Aber zwei Minuten vor Ende der regulären Spielzeit bewahrte Vaz Te mit einem Kopfballtor West Ham vor einer Verlängerung und stellte mit dem 3:2 den Aufstieg in die nächste Runde sicher.

Cardiff, das mit einem 3:2-Sieg gegen Manchester City in der Liga schon für Furore sorgte, ist damit aus dem Bewerb, während West Ham weiterhin von einem “cup run” und vielleicht einer Cup-Überraschung, wie es sie nur im Fußball gibt, träumen kann.

Mittwoch Abend stehen noch fünf weitere Ligacup-Partien auf dem Programm, die vielleicht bei denjenigen, die bei Wetten einen Tipp auf den Außenseiter wagen, für Freude sorgen werden: Leeds bei Newcastle und Tranmere Rovers zu Hause gegen Stoke hoffen, einem Favoriten ein Bein stellen zu können. Die übrigen drei Spiele sind reine Premier-League-Paarungen, darunter der Schlager Manchester United gegen Liverpool, bei dem möglicherweise Luis Suarez nach seiner Sperre erstmals wieder für die “Reds” antreten wird.

Bei West Ham geht es am Wochenende gegen Hull City, nunmehr: Hull City Tigers FC, in der Liga weiter. Nach seinem Einsatz in der zweiten Hälfte gegen Cardiff und seiner Einwechslung gegen Everton wird der frühere Bundesligaprofi Mladen Petric wohl auch gegen Hull als Stürmer zum Einsatz kommen. Petric, der nach seinem Engagement bei Fulham zuletzt vereinslos war, war im Sommer mit einer Rückkehr in das deutsche Fußball-Oberhaus in Verbindung gebracht worden, entschied sich letztlich aber für West Ham. Hoffen wir, dass ihm sein erster Treffer für die “Irons” gelingt und gegen die “Tigers” am Samstag (15:00 BST) wieder die nun schon dringender benötigten Punkte geholt werden!

Post a Comment

Your email is never shared. Required fields are marked *

*
*