Crystal Palace again …

Ziemlich genau vor vier Jahren, am 25. Februar 2012, war ich im Boleyn Ground beim Championship-Match zwischen West Ham und dem Südlondoner Klub Crystal Palace. Zwei Tage vorher besuchte ich als Mitglied des West Ham Supporters Advisory Board  ein Treffen mit Vice Chairman Karren Brady, die uns vom aktuellen Stand des Vergabeprozesses und der geplanten Umbauarbeiten im Olympia Stadion informierte. Und nun habe ich Tickets für den definitiv letzten Besuch von Crystal Palace im Boleyn Ground am 2. April 2016 bestellt.

Das Match vor vier Jahren war ein Zweitliga-Spiel, das an einem sonnigen, aber kalten Nachmittag 0:0 endete. Ich verfolgte das Match vom Trevor Brooking Stand Lower aus (Bild links; http://www.westhamstats.info/westham.php?west=5&ham=5240&united=25_Feb_2012) und hatte zwischen dem Meeting des Advisory Board und dem Spiel im West Ham Hotel übernachtet. Vor der Sitzung des Advisory Boards hatten wir zwei Geheimhaltungsverpflichtungen unterzeichnen müssen, eine von West Ham selbst und die andere von der Olympic Park Legacy Company. Das faszinierende Projekt der Erhaltung des Olympiastadions in voller Größe samt dessen Umbau zu einer Fußballarena mit beweglichen Sitzreihen, die über die Laufbahn geschoben werden, war damals gerade dabei, Gestalt anzunehmen. Karren Brady versprach, dass West Ham, das ein Jahr vorher schon den – mittlerweile allerdings widerrufenen – Zuschlag als Pächter des Stadions erhalten hatte, eine richtige Heimat für die Hammers daraus machen werde, sofern man erneut als Bestbieter ausgewählt werde. Sie sprach von einer nie dagewesenen und nie wieder kommenden “Jahrhundertchance” für den Klub.

Nach vielen rechtlichen und politischen Aufregungen ist West Ham nun tatsächlich seit März 2013 für 99 Jahre Mieter des Stadions im Queen Elizabeth Olympic Park (https://en.wikipedia.org/wiki/Olympic_Stadium_(London). Die Entscheidung ist unumkehrbar, der Umbau fast abgeschlossen – vor einer Woche wurden die weinroten Sitze im Stadion montiert, die das Klubwappen der gekreuzten Hämmer bilden – und in weniger als einem halben Jahr werden die Hammers bei ihrem ersten Premier League-Spiel im neuen Stadion spielen!

Vorher aber heißt es Abschied nehmen vom Boleyn Ground, von der Green Street, von der Tube-Station Upton Park, von Ken’s Café, von den Pubs “Queen’s” (Bild links) und “Boleyn” (unten) und der katholischen Kirche Our Lady of Compassion, die unmittelbar vor dem Stadion und dem Zugang zum South Stand steht (Bild rechts).

Und wie vor vier Jahren wird es bei meinem letzten Besuch in dem seit 1904 von West Ham bespielten Ground gegen Crystal Palace gehen – diesmal natürlich in der Premier League, in die auch Palace mittlerweile aufgestiegen ist. Derzeit wird das Team von West Ham’s Ex-Manager Alan Pardew betreut.

Diesmal wird es aber nicht der Trevor Brooking Stand sein, von dem ich hoffentlich mehr Tore als vor 4 Jahren sehen werde, sondern der gegenüber liegende Bobby Moore Upper, wo wir am 2. April zum ersten Mal einen Sitz haben werden. Damit habe ich dann alle vier “Stands” des Boleyn Ground aka Upton Park besucht, denn beim letzten Match im September waren wir erst- und letztmals auch schon im “Chicken Run”, der ältesten Tribüne an der Ostseite des Stadions. Meistens war es allerdings der West Stand, den ich bei meinen Besuchen frequentierte (Upper oder auch Lower, wie zB beim League Cup Viertelfinale gegen Birmingham im Jänner 2011; http://news.bbc.co.uk/sport2/hi/football/league_cup/9354485.stm).

In einem Monat ist es nun soweit, die Tickets sind bestellt! West Ham liegt aktuell auf Platz 5 der Tabelle, spielt unter Manager Slaven Bilic eine famose Saison. Im Viertelfinale des FA Cups hat man Man Utd auswärts zugelost bekommen, nachdem in einem Wiederholungsspiel in der 4. Runde Liverpool zu Hause in einem packenden Spiel mit 2:1 besiegt worden war (erstes Spiel in Liverpool 0:0) (http://www.westhamstats.info/westham.php?west=5&ham=5443&united=09_Feb_2016) und anschließend in der nächsten Runde Blackburn auswärts mit 5:1 zerlegt wurde.

Am 13. März werden wir wissen, ob West Ham am 23. oder 24. April im FA Cup Halbfinale in Wembley spielen wird. Das Auswärtsspiel gegen Man Utd bietet jedenfalls die “Chance”, in ein und derselben Saison gegen Arsenal, Man City, Chelsea, Liverpool und Man Utd gewonnen zu haben. Gegen Crystal Palace könnte, wie gegen Liverpool, ein “Double” gelingen, denn im Herbst hat man im Selhurst Park bereits 3:1 gewonnen (http://www.westhamstats.info/westham.php?west=5&ham=5424&united=17_Oct_2015 ). Wir werden jedenfalls auf der Südtribüne, dem Bobby Moore Stand dabei sein (Bild links)!

Come on you Irons!!!

Post a Comment

Your email is never shared. Required fields are marked *

*
*