Von E13 nach E20: Bye-bye, Boleyn !

Am 10. Mai um 20:45 (MESZ) wird das letzte Premier League Spiel in West Ham’s seit 1904 bespieltem Stadion an der Green Street angepfiffen. Das “Bye-bye, Boleyn Ground” und das “Farewell Upton Park” (hashtag “FarewellBoleyn”: https://twitter.com/) sind endgültig. Die nächste Saison wird ab 13. August im Queen Elizabeth Olympic Park gespielt. Es werden sehr, sehr emotionale Momente für alle Hammers-Supporters werden heute Abend, wenn Manchester United zum letzten Match “under the lights” empfangen wird.

Aber es geht nicht nur um einen schönen Abschied von “London E13″ in diesem Spiel, sondern auch um die Qualifikation für den Europacup.

Auf dem Spiel steht die Qualifikation für Europa

West Ham ist nach einer unerwarteten Heimniederlage im letzten Samstag-Nachmittag-Match (1:4 gegen Swansea) auf den 7. Tabellenrang zurückgefallen, könnte mit einem Sieg in diesem Nachtragsspiel gegen ManUtd aber wieder Terrain gutmachen und auf den 6. Platz vorstoßen, was die Qualifikation für die Europa League bedeuten würde. Für die “Red Devils” ist Platz 4 (der einen Startplatz in der Champions League-Qualifikation bringt) eine realistischere Option als für die Hammers, die den vierten Rang in den letzten beiden Runden wohl nur mehr theroretisch erreichen können.

Für beide Klubs steht also “Europa” auf dem Spiel, und es wäre schön, wenn West Ham in seiner ersten Saison im Olympiastadion in “E 20″ (wie die neue Postleitzahl nach der Übersiedlung von der Green Street nach Stratford heißen wird) auch in einem internationalen Klubbewerb vertreten wäre! Für Slaven Bilic und seine Männer wäre das ein toller Erfolg nach einer sehr erfolgreichen Saison 2015/16 !!!

Abschied und Neubeginn

West Ham hat alle seine ehemaligen Spieler, 450 an der Zahl, zur Abschiedszeremonie eingeladen. Darunter sind auch Geoff Hurst und Martin Peters, die gemeinsam mit dem verstorbenen Bobby Moore 1966 den Weltmeistertitel für England holten (“West Ham beat West Germany”, heißt es bekanntlich).

Die Cockney Rebels, seinerzeit mit einer Punk-Version von West Ham’s Hymne “Forever Blowing Bubbles” erfolgreich, werden live im Stadion spielen und die Chairmen Gold und Sullivan haben eine tolle Abschiedsfeier angekündigt. Nach dem Spiel werden die Stadionsitze verkauft werden, wie das auch der SK Rapid vor zwei Jahren im Hanappi Stadion gemacht hat. Das neue Allianz Stadion wird Rapid am 16. Juli gegen Chelsea eröffnen, West Ham sein Olympiastadion am 7. August gegen den italienischen Meister Juventus Turin.

Aber das ist Zukunftsmusik – heute ist Abschied angesagt, Herz und Schmerz! Und vielleicht ein Sieg zum “farewell” im letzten Match, das wäre auch nicht schlecht!

Farewell Boleyn, also!
Und “Come on you Irons” !!!

Links
BBC-Bericht: http://www.bbc.com/sport/football/36217771
The Guardian: https://youtu.be/TjWVCv1m4pU
Die Welt: http://www.welt.de/sport/fussball/internationale-ligen/article155183594/Hier-gehen-am-Dienstag-fuer-immer-die-Lichter-aus.html
hashtag “FarewellBoleyn”: https://twitter.com

Post a Comment

Your email is never shared. Required fields are marked *

*
*