The turning point

Marko Arnautovic’ erstes Tor für West Ham und David Moyes’ erster Sieg – das war das Match gegen Chelsea im London Stadium am Samstag, 9. Dezember, und wir waren dabei!

Es war eine “completely different story”, verglichen mit dem Spiel der Hammers gegen Liverpool Anfang November. Einen “turning point” hatte ich mir nach der damaligen 1:4-Niederlage gegen die Reds gewünscht – es war Slaven Bilic‘ letztes Match geworden, denn nach der enttäuschenden Vorstellung in dem sich nach den Gegentoren rasch leerenden London Stadium hatte der Kroate resigniert und wurde von David Moyes mit einem Kurzvertrag bis Saisonende ersetzt.

Und endgültig die Kurve zu einem Neustart in dieser bisher so verkorksten Saison gekriegt hat West Ham United mit dem begeisternden Sieg gegen Chelsea FC durch das entscheidende Tor von Marko Arnautovic zum 1:0 !

Arnie, wie man ihn hier im London Stadium nennt, scorte schon in der 6. Minute und sprang dann, wie einst Carlos Tevez nach seinem ersten Goal für die Irons, ins Publikum! Und die Stimmung bis zum Schlusspfiff war brilliant wie auch West Hams Leistung. Man brachte das 1:0 über die Distanz und konnte sich über verdiente 3 Punkte freuen.

Denen folgten dann noch am Mittwoch ein 0:0 gegen Arsenal und am Samstag ein 3:0 gegen Stoke, wieder mit einem Tor von Arnie! West Ham kann also über drei “clean sheets” und 7 Punkte aus den letzten drei Spielen jubeln und ist endlich wieder aus der Relegationszone der Premier League gekommen.

Die nächsten beiden Ligaspiele sind Newcastle (H) und Bournemouth (A). Da sollte man noch weiter die Tabelle hinaufklettern und nach dem Boxing Day zum Jahreswechsel nicht mehr da unten stehen, wo dieses Team definitiv nicht hingehört!

Und beim “turning point”, dem Sieg gegen Chelsea, waren wir dabei!

Come on you Irons!

PS: Am Dienstag, dem 19.12. geht’s vorher noch im Ligacup auswärts gegen Arsenal!

Post a Comment

Your email is never shared. Required fields are marked *

*
*